Bund-Länder-Treffen der koordinierenden Patientenvertretungen

Veröffentlicht am: 08.06.2021 | Neuigkeiten | Keine Kommentare »


Am 01.März fand ein Austauschtreffen zwischen dem Koordinierungsausschuss des Gemeinsamen Bundesausschusses mit den Koordinierenden der Patientenvertretung auf Landesebene statt. Mehr als 50 Teilnehmende haben an der Online-Konferenz teilgenommen und zeigten damit, dass eine bundesweite Vernetzung der organisierten Patientenvertretung sehr gewünscht ist.

Bei dem Treffen wurde die aktuelle Lage der Patientenvertretung in den Ländern vorgestellt und diskutiert. Die meisten Bundesländer haben einen Koordinierungsausschuss eingerichtet, jedoch nur 4 Länder, inklusive NRW mit der Koordinierungs- und Vernetzungsstelle, eine professionelle Unterstützung für die Patientenbeteiligung. Während bereits einige Länder finanziell gut ausgestattet sind und über Landesgesundheitsministerien finanziert werden, nehmen gerade einige Länder den Anlauf einer Finanzierung einer Stabsstelle gemäß §140f Abs. 7 SGB V.

Ein weiteres Thema war die aktuelle Besetzung der Gremien mit Patientenvertreter*innen auf Landesebene. Die Gremien der Bedarfsplanung (Landesausschuss, Zulassungsaussschuss, etc.) sind aktuell gut besetzt und haben grundsätzlich auch bei neuen Patientenvertreter*innen einen regen Zulauf. Bei den Gremien der Qualitätssicherung ist die Besetzung stark ausbaufähig, so dass ein gemeinsamer Schwerpunkt der koordinierenden Patientenvertretungen ist, mehr Patienten*innen über die Aufgaben der Qualitätssicherung zu informieren und somit mehr Patientenvertreter*innen zu gewinnen.

Bei den Teilnehmenden kam die Veranstaltung gut an. Es wurde verabredet, solche Treffen regelmäßig zu organisieren. Auch wir als Koordinierungs und Vernetzungsstelle nehmen den Vernetzungsgedanken positiv auf und freuen uns vor allem auf einen intensiveren Austausch mit den weiteren Koordinierungsstellen.


Beitrag kommentieren