Termine


Datum: 30 Oct 2019 | Uhrzeit: 9.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Fachtagung „Beteiligen, verändern, mitmischen“: 20 Jahre PatientInnen-Netzwerk NRW!

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums lädt das PatientInnen-Netzwerk NRW (PNW) herzlich dazu ein, im Rahmen einer Fachtagung gemeinsam zu feiern. Neben einem kurzweiligen Rückblick auf die letzten 20 Jahre und einem Ausblick in die Zukunft des PNWs, wird Barbara Steffens, ehemalige NRW-Gesundheitsministerin, einen Impuls geben rund um das Thema „Ökonomisierung im Gesundheitswesen“.

Nachmittags liegt der Schwerpunkt auf Austausch und Vernetzung untereinander: Mit einer besonderen Methode wird die „Schwarmintelligenz“ genutzt und der Fokus auf Fragen rund um Patientenorientierung im Gesundheitssystem gelegt. Anschließend sind Sie herzlich eingeladen am Stehempfang teilzunehmen.

Ort:

Wissenschaftspark Gelsenkirchen, Munscheidstr. 14, Gelsenkirchen
Anfahrt und Wegbeschreibung

Interesse geweckt?

Hier geht es zur Anmeldung. Bitte unbedingt über dieses Formular anmelden!

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Erzählen Sie gerne Kolleg*innen, Freunden und Bekannten von dieser Veranstaltung!

Mehr..


Veranstaltungsort: Wissenschaftspark Gelsenkirchen, Munscheidstr.14, Gelsenkirchen

Veranstalter: PatientInnen Netzwerk NRW (PNW)

Datum: 31 Oct 2019 | Uhrzeit: 10:00 - 15:00

Zweites Info-Treffen für Neueinsteiger*innen und Interessierte

Möchten Sie Patientenvertreter*in werden?
Zweites Info-Treffen für Neueinsteiger*innen und Interessierte, diesmal in Bochum

Als Patientenvertreter*in übernehmen Sie eine wichtige Aufgabe: Sie vertreten die Interessen von Patient*innen auf Landesebene und beraten über gesundheitspolitische Ausrichtungen auf Landes- oder kommunaler Ebene mit. Dabei ist es wichtig über den Tellerrand zu schauen, denn Sie sollten nicht nur die Belange einzelner Betroffener, sondern die aller Patient*innen im Blick behalten. Sie verhandeln und beraten mit Vertreter*innen der Ärzteschaft und Zahnärzteschaft, der Krankenkassen, Krankenhäuser und der Politik. Dabei ist manchmal ein langer Atem und Durchsetzungskraft notwendig.

Zum Programm:

  • Wie schon beim ersten Treffen wird ein langjähriger Patientenvertreter über seine Arbeit im Zulassungsausschuss Die Zulassungsausschüsse sind ein Gremium der Landesverbände der Krankenkassen und der Kassenärztlichen bzw. Kassenzahnärztlichen Vereinigung. Zulassungs- und Berufungsausschüsse beschäftigen sich mit Fragen der Bedarfsplanung und der Zulassung von ÄrztInnen, ZahnärztInnen und PsychotherapeutInnen.
  • Nach der Mittagspause liegt der Schwerpunkt auf der ehrenamtlichen Mitarbeit im Gremium der Kommunalen Gesundheitskonferenz (KGK). Die KGKs legen den gesundheitspolitischen Fokus des Landes oder der Kommune fest. Es werden z.B. Handlungsstrategien und Gesundheitsziele festgelegt. Gegenstand der Arbeit der KGK sind alle Themenfelder der gesundheitlichen Versorgung, der gesundheitlichen Prävention und der Gesundheitsförderung, die koordinations- und/oder transparenzbedürftig sind. Die Themenwahl erfolgt nach kommunalen Anforderungen und Bedarfen.
  • Darüber hinaus wird es Zeit zum Vernetzen und Kennenlernen geben.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung: nrw@patientenbeteiligung.de oder telefonisch: 0221 276 29 62.

Die Teilnahme ist kostenlos. Gebäude und Raum sind barrierefrei. Hier geht es zur Anfahrtskizze

Mehr..


Veranstaltungsort: hsg Bochum · Hochschule für Gesundheit Gesundheitscampus 6 | 44801 Bochum, Raum: GC6-1307 (Konferenzraum 2)

Veranstalter: Patientenbeteiligung NRW

Datum: 12 Nov 2019 | Uhrzeit: 10:00 - 17:30 Uhr

Seminar Verhandlungstraining für Patientenvertreter*innen in NRW

Das Seminar vermittelt vertiefte Kenntnisse von Verhandlungstechnik und Verhandlungspsychologie und trainiert in praktischen Übungen, wie Rollenspiele und Verhandlungssimulationen, die erforderlichen Fertigkeiten zur Umsetzung einer sachbezogenen Verhandlungsweise.

Referent: Herr Denis Kittl, Akademie Verhandlungsperformance

Download Flyer

Sie lernen im Seminar, wie Sie die eigenen Sachinteressen eindeutig und unnachgiebig verfolgen, dabei aber die Person des Verhandlungspartners achten und würdigen sowie den Beziehungsrahmen nach den eigenen strategischen Interessen aufbauen.

Praxisorientierung:

Aufgrund der Kürze der zur Verfügung stehenden Zeit stehen Verhandlungssituationen mit zwei Parteien im Mittelpunkt, da in diesen Situationen die grundlegenden Konzepte der Verhandlungslehre am besten vermittelt werden können. Das Intensivtraining basiert aufgrund der neueren Erkenntnisse der Verhandlungsforschung schwerpunktmäßig auf ausgeklügelten Rollenspielen und Verhandlungssimulationen, die im „Program of Negotiation“ von Harvard Law School, MIT und Tufts University entwickelt und von Andreas Winheller als Absolvent der Harvard Advanced Negotiation Master Class mit exklusiver Lizenz ins Deutsche übersetzt und in den deutschen Weiterbildungsmarkt eingeführt wurden.

Zielgruppe:

Ehrenamtliche Patientenvertreter*innen in NRW, die Interessengegensätze durch eine sachbezogene und interessenorientierte Lösungsstrategie ausgleichen und dadurch
alle Verhandlungssituationen insbesondere in politischen Gremien erfolgreich gestalten wollen (Verhandlungsperformanceentwicklung).

Vorkenntnisse:

Das Seminar setzt keinerlei Grundlagen voraus. Die angewandte Harvard-Trainingsmethodik eignet sich in besonderem Maße zur Binnendifferenzierung, d.h. dass Mitarbeiter*innen mit unterschiedlicher Verhandlungserfahrung und Kommunikationskompetenz in derselben Seminargruppe trainiert werden können. Jegliche Form von Vorkenntnissen im Bereich der Kommunikation (Gesprächsführung, Rhetorik, NLP, Verkaufstraining etc.) ist natürlich von Vorteil.

Kosten:

Das Seminar ist für offiziell benannte Patientenvertreter*innen in NRW kostenlos.

Adresse:
hsg Bochum · Hochschule für Gesundheit
University of Applied Sciences
Gesundheitscampus 6
44801 Bochum
www.hs-gesundheit.de · hsg-magazin
Raum GC6-1312 (Konferenzraum 4)

Anfahrtskizze und Gebäudeplan

Voraussetzung für Ihre Teilnahme am Seminar: Sie sind bereits offiziell als Patientenvertreter*in in NRW benannt und möchten sich weiterbilden. Das Seminar ist besonders für Neueinsteiger*innen geeignet.

Begrenzte Teilnehmer*innen-Zahl, sichern Sie sich jetzt Ihren Platz! Anmeldungen an: sonja.fasbender@patientenbeteiligung.de oder 0221 276 29 62.

Mehr..


Veranstaltungsort: hsg Bochum - Hochschule für Gesundheit, Gesundheitscampus 6, 44801 Bochum

Veranstalter: Patientenbeteiligung NRW

Datum: 14 Nov 2019 | Uhrzeit:

KOSKON NRW Fachtagung – SELBSTHILFE – was bewegt die Menschen?

FACHTAGUNG: SELBSTHILFE – was bewegt die Menschen?
Bestandsanalyse und Zukunftsperspektiven der Selbsthilfe-Unterstützung in Nordrhein-Westfalen

Bitte merken Sie sich diesen Termin vor. Die ausführliche Einladung, mit Link zur Anmeldung, erhalten Sie bis Ende September.
Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
KOSKON – Koordination für die Selbsthilfe-Unterstützung in NRW
Friedhofstraße 39, 41236 Mönchengladbach
Tel. 02166/248567
E-Mail: selbsthilfe@koskon.de

Mehr..


Veranstaltungsort: Hotel Mutterhaus, Düsseldorf-Kaiserswerth

Veranstalter:

Datum: 14 Nov 2019 | Uhrzeit: 15:00-18:00 Uhr

vdek-Veranstaltung zur Krankenhausplanung NRW

Die Krankenhausplanung des Landes Nordrhein-Westfalen soll geändert werden. Diese und weitere Fragen möchten wir mit Ihnen aus den unterschiedlichen Perspektiven diskutieren:

Was ist für eine bestmögliche Versorgung der Patienten erforderlich?
Wie soll die Krankenhauslandschaft künftig gestaltet werden?
Welche Instrumente sind dafür nötig?  

Die Impulsreferate halten:  

  • Prof. Dr. med. Thomas Mansky, Leiter des Fachgebiets Strukturentwicklung und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen der TU Berlin
  • Dr. med. Theodor Windhorst, Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe
  • Michael Süllwold, stellvertretender Leiter der vdek-Landesvertretung NRW, Leiter des Referats stationäre Versorgung

An der Podiumsdiskussion nehmen teil:

  • Jochen Brink, Präsident der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen
  • Heike Gebhard, Vorsitzende des Ausschusses für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landtags NRW
  • Vertreter des Bundesverbandes Deutscher Privatkliniken e.V. (angefragt)
  • Jan von Hagen, Gewerkschaftssekretär ver.di Nordrhein-Westfalen
  • Dirk Ruiss, Leiter der vdek-Landesvertretung Nordrhein-Westfalen

Das Schlusswort hält: NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann

Information zum Veranstalter:

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) ist Interessenvertretung und Dienstleister aller sechs Ersatzkassen, die zusammen nahezu 28 Millionen Menschen in Deutschland versichern.
Die Mitgliedskassen des vdek sind:
•    Techniker Krankenkasse (TK)
•    BARMER
•    DAK-Gesundheit
•    KKH Kaufmännische Krankenkasse
•    hkk – Handelskrankenkasse
•    HEK – Hanseatische Krankenkasse

Mehr..


Veranstaltungsort: Düsseldorf

Veranstalter: vdek - Verband der Ersatzkassen e. V.

Datum: 12 Dec 2019 | Uhrzeit: 10:00 - 16:00 Uhr

Jahrestagung zur Krankenhausplanung aus Patientensicht

Welche Krankenhäuser brauchen wir in NRW?

In Nordrhein-Westfalen steht eine grundlegende Reform der Krankenhausplanung an. Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat ein Gutachten zur Analyse der Krankenhauslandschaft in Nordrhein-Westfalen vorgestellt, welches diese Reform empfiehlt. Wir nehmen dieses Gutachten zum Anlass, um über Krankenhausplanung aus Patientensicht zu informieren und zu diskutieren. Freuen Sie sich auf ein hochkarätig besetztes Podium und auf ein interessantes World-Café-Format, welches zum Austausch und Netzwerken einlädt.

Anmeldungen unter: nrw@patientenbeteiligung.de, Rückfragen und Anregungen bei Sonja Fasbender unter: 0221-2762962

——–

Parkmöglichkeiten:

Vor dem Tagungsgebäude und auf der gegenüber liegenden Straßenseite sowie in der nahen Umgebung stehen öffentliche Parkplätze (zu meist gegen Gebühr – max. Parkdauer 2 Stunden) zur Verfügung.

Bei längerer Verweildauer: nahe gelegenes FINA-Parkhaus bzw. der Tiefgarage „Am Burgwall / Konzerthaus“ (kostenpflichtig / ca. 5 min. Fußweg)

Die Tagungseinrichtung selbst kann leider keine eigens für Besucher reservierte Parkflächen zur Verfügung stellen.

Klimafreundlich mit Bus & Bahn:

Haltestelle Reinoldikirche, Stadtbahnlinien: U 42, U 43, U 44, U 46

Haltestelle Kampstraße, Stadtbahnlinien: U 41, U 45, U 47, U 49
Umstieg zur Reinoldikirche

Stadtbahnlinien: U 43, U 44 Richtung Brackel, Wickede und Westfalenhütte

Haltestelle Stadthaus, S-Bahn S 4, Buslinie 444
Umsteigemöglichkeiten
U 41, U 45, U 47, U 49 bis Kampstraße
Umstieg U 43 und U 44 s. o.

Mehr..


Veranstaltungsort: Reinoldinum - Tagungszentrum der Ev. Kirche in Dortmund und Lünen | Schwanenwall 34 44135 Dortmund

Veranstalter: Koordinierungsstelle Patientenbeteilligung NRW

Datum: 26 Jan 2020 | Uhrzeit:

Tag des Patienten am 26. Januar 2020

Bundesweit sind Kliniken aufgerufen, sich an dem Aktionstag zu beteiligen – die Spanne reicht von Telefonhotlines über Inforveranstaltungen, Vorträge, Veröffentlichungen zum Thema Patientenrechte auf der Klinik-Website bis hin zu groß angelegten Aktionen. Ziel ist eine bessere Versorgung von Patienten, die Ihre Rechte kennen und sich trauen können, gegenüber behandelnden Ärzten und Pflegekräften eigene Bedürfnisse, Wünsche und Ängste zu äußern.

Mehr Informationen finden Sie unter diesem Link:

Aktueller Tag des Patienten

Mehr..


Veranstaltungsort: bundesweit

Veranstalter: Bundesverband Beschwerdemanagement in Gesundheitseinrichtungen (BBfG), Bundesverband Patientenfürsprecher in Krankenhäusern (BPiK). Organisation: Gesundheitsagentur Visioness

Datum: 26 Feb 2020 | Uhrzeit: 09:30 Uhr

Termine Arbeitsausschuss PatientInnen-Netzwerk in 2020

In Dortmund:

  • 26.02.2020, 09.30 – 14.15 Uhr
  • 06.05.2020, 09.30 – 14.15 Uhr
  • 26.08.2020, 09.30 – 14.15 Uhr

In Wuppertal:

  • 11.11.2020, 09.30 – 16.00 Uhr

Das PatientInnen-Netzwerk Nordrhein-Westfalen ist der Ort für verschiedene Akteure aus dem Gesundheitsbereich, die sich mit Gesundheitspolitik aus Patientensicht beschäftigen. Das Gremium dient der Vernetzung und dem Austausch untereinander. Ziel ist es, die Beteiligung von Patientinnen und Patienten im Gesundheitswesen zu verbessern, Patientenrechte zu stärken und ihre Interessen gegenüber Kostenträgern und Politik zu vertreten. In dem Netzwerk arbeiten zahlreiche bürgerschaftlich organisierte und von Kostenträgern und Leistungserbringern unabhängige Gruppen und Initiativen zusammen, die Patientinnen und Patienten beraten und unterstützen.

Mehr..


Veranstaltungsort: Dortmund und Wuppertal

Veranstalter: PatientInnen-Netzwerk Nordrhein-Westfalen