Interessenskonflikte


Wann kann ich keine Patientenvertreterin bzw. kein Patientenvertreter werden?

Unter bestimmten Umständen können Sie nicht in der Patientenvertretung aktiv sein. Insbesondere wenn Interessenskonflikte bestehen, zum Beispiel durch die berufliche Tätigkeit bei einer Krankenkasse oder die Mitgliedschaft bei einer kassenärztlichen Vereinigung. Dann können Sie Patientinnen und Patienten oder Betroffene nicht adäquat vertreten. Im Rahmen eines Akkreditierungsantrags, in dem Sie eine Offenlegungserklärung vorlegen müssen, wird Ihre Unabhängigkeit überprüft.

Sofern keine Mitgliedschaft in einer Selbsthilfegruppe bzw. einer Patienten-Beratungsorganisation besteht, die auf Landesebene organisiert ist, wenden Sie sich bitte an die Koordinierungs- und Vernetzungstelle der Patientenbeteiligung in NRW.